Allgemeinen Regelungen für Zuschriften auf Jobgesuche


1.) Alle Zuschriften auf Jobgesuche sind, soweit nicht abweichend in den Jobgesuchen angegeben, kostenlos. Es gelten dabei unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese werden von Ihnen mit Zuschrift anerkannt. Andernfalls darf keine Zuschrift erfolgen.

2.) Mit Ihrer Zuschrift beauftragen Sie uns, den Bewerber (m/w), den Sie kontaktieren, an Sie zu vermitteln. Wenn Sie den Bewerber (m/w) einstellen, müssen Sie uns binnen 14 Tagen darüber informieren. Falls Sie mit dem Bewerber / der Bewerberin einen Vertrag schließen und diese/r von der Agentur für Arbeit ALG I erhält, kann er von dieser einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein erhalten. Nach sechs Wochen hat er einen Rechtsanspruch darauf. Bitte sorgen Sie dafür, dass der Bewerber (m/w) uns diesen vor dem Abschluss eines Arbeitsvertrages mit Ihnen vorlegt. Auch Empfänger des Arbeitslosengelds II eines Jobcenters (ALG II, sog. "Hartz IV"), können einen solchen erhalten, haben aber keinen Rechtsanspruch darauf. Wenn uns seitens des Bewerbers (m/w) ein gültiger AVGS vorliegt, ist unsere Vermittlung dieses Bewerbers (m/w) für Sie kostenlos. Andernfalls erhalten wir von Ihnen, sofern nicht anders vereinbart, dann, wenn der Bewerber (m/w) die Arbeit bei Ihnen aufnimmt, 10 Monate lang 10 % seines Bruttomonatsgehalt + 19 % MWSt.), sofern er dann jeweils noch bei Ihnen tätig ist.

3.) Der Schreibende haftet für den Inhalt seiner Zuschrift persönlich. Er verpflichtet sich, Sperrvermerke zu respektieren und den Schreibenden zeitnah und angemessen zu antworten.

4. ) Bei Zuschriften dürfen nur Tätigkeiten angeboten werden, die dem Jobgesuch entsprechen. Insbesondere dürfen keine Tätigkeiten auf Provisionsbasis angeboten werden, wenn das Jobgesuch eine sozialversicherungspflichtige Tätigkeit zum Gegenstand hat.

5.) Zuschriften, die kein unter 4. beschriebenes Jobangebot zum Gegenstand haben, die Tätigkeiten auf Provisionsbasis anbieten, die Werbung für Dienstleistungen, Produkte, politische Tätigkeiten oder Schneeballsysteme zum Gegenstand haben oder in denen auf eine URL (Internetadresse) verwiesen wird, die Inhalte oder Anhänge oder Verweise haben, die Störungen des Internets oder von Computern auslösen können, die den Inserenten belästigen, die unmoralisch sind, die gegen Gesetze verstoßen, durch die der Schreibende in Wettbewerb zu uns tritt, sind untersagt.

6.) Wir behalten uns vor, eine Zuschrift zu anonymisieren oder anderweitig zu ändern oder eine Zuschrift nicht oder zeitversetzt weiterzuleiten.

7.) Zuschriften werden von uns in Form von Stichproben gelesen, um einen Missbrauch zu vermeiden und die Qualität der Dienstleistung sicher zu stellen.

8.) Wir sind berechtigt, dem Schreibenden weitere Dienstleistungen anzubieten.

9.) Wir sind berechtigt, Personen, die gegen diese Regelungen verstoßen, kostenpflichtig abzumahnen, Ihnen den Zugang für die Zuschrift auf Jobgesuche zu sperren und von Ihnen Schadensersatz zu verlangen.

V11, 01.13-4-2015